- neues-stiften.de - http://www.neues-stiften.de -

Sind 700.000 Euro Jahresgehalt angemessen?

Offenbar bezieht ein Vorstand des Diakoniewerkes Bethel aus Berlin ein Jahresgehalt von rund 700.000 Euro. Viel zu viel, urteilen Experten. Nun droht der Verlust der Gemeinnützigkeit.

„Das Gehalt ist immer ein Spagat“, sagt Manfred Lehmann von der Kanzlei Schomerus und Partner und Experte für Gemeinnützigkeit. Einerseits müssen gemeinnützige Organisationen Top-Personal rekrutieren. Andererseits müssen sie Spenden und öffentliche Gelder besonders sorgfältig einsetzen. Lehmann verweist auf ein Gerichtsurteil aus Mecklenburg-Vorpommern vom Dezember 2016: Dort entzog das Finanzamt einem Unternehmen die Gemeinnützigkeit, weil der Geschäftsführer zu viel verdiente. Und zwar bis zu 346.000 Euro.

Lesen Sie mehr >> [1]

http://www.neues-stiften.de/recht-steuern/sind-700-000-euro-jahresgehalt-angemessen/ [2]http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2017/07/money-2156375_1920-940x609.jpghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2017/07/money-2156375_1920-300x300.jpgNachrichtenOrganisationenRecht & SteuernGehalt,Verlust Gemeinnützigkeit
Offenbar bezieht ein Vorstand des Diakoniewerkes Bethel aus Berlin ein Jahresgehalt von rund 700.000 Euro. Viel zu viel, urteilen Experten. Nun droht der Verlust der Gemeinnützigkeit. „Das Gehalt ist immer ein Spagat“, sagt Manfred Lehmann von der Kanzlei Schomerus und Partner und Experte für Gemeinnützigkeit. Einerseits müssen gemeinnützige Organisationen Top-Personal rekrutieren. Andererseits...