FASE als Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship, (www.fa-se.de) übernimmt eine zentrale Aufgabe: Sie baut eine Brücke und bringt die richtigen Kapitalgeber mit den passenden Sozialunternehmern zusammen. Und sie entwickelt innovative Finanzierungsmodelle, die für beide Seiten maßgeschneidert sind. So können Business Angels, vermögende Privatinvestoren, Stiftungen, Banken, Förderinstitute und institutionelle soziale Investoren in einer Transaktion zusammenkommen und gemeinsam an einem Strang ziehen. Bis dato hat FASE so acht Finanzierungen als Mandat übernommen und erfolgreich abgeschlossen. Mehr als 2,2 Millionen Euro an neuem Kapital wurden in den Sozialunternehmer-Sektor vermittelt und nahezu 200 neue Investoren für das Thema „Impact Investing“ begeistert. Doch es sind noch einige Herausforderungen auf dem Weg zu meistern. Der Markt muss insgesamt deutlich wachsen, damit mehr spannende und vielversprechende Sozialunternehmen finanzierungsreif gemacht werden können. Und das Volumen an Wachstumskapital muss steigen, damit für die Gesellschaft neue, innovative Problemlösungen entstehen können. Wenn mehr Anleger ihre Begeisterung für diese neue Art des Engagements entdecken und über den begrenzten Wirkungshorizont des Spendens hinausschauen, kann dieses Ziel gemeinsam gelingen.

Zwei Beispiele für  typische FASE-Transaktionen sind DORV und Gründer 50plus:
DORV ist ein einzigartiges Konzept für multifunktionale Nah­versorgung und ermöglicht Dorfbewohnern und Bewoh­nern von Stadtquartieren, die lokale Lebensqualität zu erhalten. Da mittlerweile die regionale Lebensmittelversorgung in entlegenen Regionen schrumpft, sind solche Initiativen für die Bürger vor Ort von großer Bedeutung: Hinter der Ladentheke bekommt der Kunde nicht nur frische Lebensmittel sondern auch die TÜV Plakette oder Briefmarken gereicht. Somit wird der weit verbreitete Teufelskreis aus Abwanderung und wegfallender Versorgung vor Ort durchbrochen. Vor allem Senioren haben die Möglichkeit, in regionaler Umgebung Zugang zu allen wichtigen Produkten und Dienstleistungen zu bekommen. Seit der Gründung des Konzepts durch den Jülicher Lehrer Heinz Frey erhielt DORV zirka 100 Beratungsanfragen von Kommunen zum Aufbau vergleichbarer Zentren in ganz Deutschland. Bis heute wurden 40 Zentren unterstützt  und 12 DORV Zentren geschaffen, die die Bürger konkret mit Nahversorgungsangeboten unterstützen. Das Kapital dafür haben die Schweisfurth-Stiftung sowie ein privater Risikokapitalgeber aus dem Netzwerk von FASE aufgebracht: beide sind von der Skalierbarkeit  und der sozialen Wirkung des Sozialunternehmens überzeugt. Hier stellt sich Heinz Frey mit einem kleinen Film bei Youtube vor:

https://www.youtube.com/watch?v=Cm0m1JBoO74

Bei Gründer 50plus überzeugt das Franchisemodell von Ralf Sange:  In Deutschland steigt der Anteil älterer Menschen überproportional, was dazu führt, dass immer weniger Geld für Renten und gesetzliche Altersversorgung zur Verfügung steht. Damit wächst die Gefahr der Altersarmut. Ralf Sange berät deshalb seit 30 Jahren ältere Menschen bei der Gründung einer selbständigen Existenz, um ihnen finanzielle Sicherheit im Alter zu ermöglichen und sie vor der drohenden Verarmung zu schützen. Für den Ausbau seines bundesweiten Social-Franchise Modells hat er einen Business Angel und eine Stiftung als Kapitalgeber gewinnen können. Mit ihrem Direktinvestment und Engagement in Gründer 50plus zeigt sich vor allem die GLS Treuhand als progressiver Financier und  Vorreiter im Stiftungsumfeld.
Hier stellt sich Ralf Sange bei Youtube mit einem kleinen Film vor:

https://www.youtube.com/watch?v=Aajm0H3ZUfk

Kontakt: Ellinor Schweyer, Gründerin & Geschäftsführerin, FASE (Finanzierungsagentur für Social entrepreneurship GmbH), info@fa-se.eu.

http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2015/09/bridge-828849_1920-940x573.jpghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2015/09/bridge-828849_1920-300x300.jpgGastautorFinanzenPrivatpersonen
FASE als Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship, (www.fa-se.de) übernimmt eine zentrale Aufgabe: Sie baut eine Brücke und bringt die richtigen Kapitalgeber mit den passenden Sozialunternehmern zusammen. Und sie entwickelt innovative Finanzierungsmodelle, die für beide Seiten maßgeschneidert sind. So können Business Angels, vermögende Privatinvestoren, Stiftungen, Banken, Förderinstitute und institutionelle soziale Investoren...