Wie schön ist es – man nimmt etwas Geld in die Hand, erhält eine gewisse Anzahl an Adressen, startet ein Mailing und erhält Spenden. Doch leider ist es nicht so einfach. Auch wenn der Kauf von Adressen seit Jahren ein beliebtes Mittel ist, schwindet der Erfolg doch immer mehr.

Doch wie schaffen Sie es, Adressen zu erhalten, die für Qualität sprechen? Das Zauberwort heißt InteressentInnenbindung. Denn jeder Webseitenbesucher ist ein potentieller Spender, und jede Adresse, welche Sie über Ihre Webseite generieren, ist qualitativ wertvoll. Doch wie erhalten Sie seine Adresse?

Die E-Mailadresse ist Ihr direkter Weg zu den InteressentInnen und demnach auch Ihren SpenderInnen. Warum?

Sobald Sie die Kontaktdaten haben, haben Sie die Möglichkeit, Ihre InteressentInnen immer wieder zu kontaktieren und Sie mit Mehrwert zu überzeugen. Sie können den Interessenten nicht nur über aktuelle Kampagnen informieren, sondern auch direkte Spendenmailings verfassen. Doch wie generieren Sie nun diese Adresse?

Dazu brauchen Sie zwei Dinge: lesenswerte Inhalte und eine Möglichkeit, über diese Inhalte E-Mailadressen zu generieren.

Das einfachste und bekannteste Beispiel ist hierbei der Newsletter. Der Interessent trägt sich in Ihren Newsletter ein, und erhält dadurch regelmäßige Informationen.  Doch dies ist nur eine Möglichkeit. Es gibt allerdings zahlreiche Möglichkeiten:

  • ausführliche Informationen (wie E-Books)
  • Gewinnspiele
  • Petitionen
  • Einladungen
  • Anleitungen
  • uvm.

Schaffen Sie Mehrwert für Ihre InteressentInnen, lassen Sie diese an Ihrer Arbeit und Ihren Inhalten teilhaben.

 

Beispiel Content Altruja

Wenn Sie das Angebot erstellt haben, stellt sich nun noch eine Frage:

Wie machen Sie nun den User darauf aufmerksam?

Dafür gibt es zahlreiche Wege. Ersteres ist natürlich, das Angebot so auf Ihrer Seite zu beschreiben, dass nicht nur Ihre InteressentInnen, sondern auch die Suchmaschine darauf aufmerksam wird. Dies bringt Ihnen nicht nur Ihre E-Mailadressen von ihren wiederkehrenden BesucherInnen, sondern auch noch neue User.

Platzieren Sie zudem Ihre Angebote in der rechten Spaltenseite Ihrer Webseite, auf der Startseite, und im Footer. Dies sind laut klassischer User Experience die Bereiche, die sofort ins Auge springen. Zum anderen schaffen Sie so eine gute Verlinkungsstruktur.

Wenn Sie einen Blog haben, bietet es sich auch da an, auf Ihre Angebote aufmerksam zu machen. Wenn Sie also einen Blogeintrag verfassen, denken Sie daran, auch da eine Verlinkung zu Ihrem Newsletter oder Ähnlichem zu platzieren. Auch über Interne Verlinkungen freuen sich zudem die Suchmaschinen.

Bauen Sie zudem Kooperationen auf. Eine effektive Möglichkeit ist es, in einem Newsletter eines Partners erwähnt zu werden. So schaffen Sie es, neue User zu bekommen und erhalten somit auch neue E-Maiiladressen, wenn Sie auf das passende Angebot verweisen.

Auch eine Möglichkeit bietet die Werbeschaltung- unter anderem durch Google Grants. Google Grants ist eine von Google bereitgestellte Version von Google Adwords. Unter bestimmten Vorraussetzungen erhalten Sie monatlich bis zu 10.000 Euro, um Werbung über Google zu schalten. Auch hier können Sie auf den Inhalt und Mehrwert Ihrer Seite aufmerksam machen.

Ebenso bietet sich YouTube an. Hier können Sie nicht nur auf Ihr Bildmaterial aufmerksam machen, sondern auch ein Link zu Ihrem Angebot setzen. Gleiches gilt für Slideshare.

Und ganz wichtig: nutzen Sie Social Media. Nach wie vor bietet Facebook, Twitter und Co. zahlreiche Möglichkeiten, neue BesucherInnen und InteressentInnen zu erhalten. Sie können nicht nur durch ein eigenes Profil auf Ihre Inhalte aufmerksam machen, sondern auch Werbung schalten. Dies geht auch mit kleinem Budget. Geben Sie Ihren InteressentInnen zudem die Möglichkeit, Ihren Inhalt weiterzuempfehlen.

Analysieren Sie, welcher Content am meisten überzeugt. Fragen Sie zudem Ihre LeserInnnen, was diese lesen wollen. Dadurch erfahren Sie zumeist ganz konkret, was Ihre Leser und Leserinnen interessiert.

Wenn Sie diese Regeln befolgen, werden Sie nicht nur mehr BesucherInnen auf Ihrer Webseite haben, sondern auch erfolgreich Kontaktadressen generieren.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen , wie Sie dann mit den gesammelten E-Mailadressen erfolgreich SpenderInnen gewinnen wollen, empfehlen wir unser E-Book zum Thema: Lead Management.

http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2017/03/internet-1593358_1920-940x472.jpghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2017/03/internet-1593358_1920-300x300.jpgNicolas ReisKommunikationOrganisationen
Wie schön ist es – man nimmt etwas Geld in die Hand, erhält eine gewisse Anzahl an Adressen, startet ein Mailing und erhält Spenden. Doch leider ist es nicht so einfach. Auch wenn der Kauf von Adressen seit Jahren ein beliebtes Mittel ist, schwindet der Erfolg doch immer mehr. Doch...