Tipps für eine erfolgreiche Spendenaktion.

weihnachtsbaum

Goodbye Sommerloch! Ende September geht es für Vereine, NGOs und alle anderen Spendensammler wieder in die heiße Phase: die Weihnachtszeit naht und somit die wichtigste Periode für Spendensammler. Im Jahr 2013 lag das Spendenvolumen in Deutschland bei ca. 868 Millionen Euro – mehr als doppelt so viel wie beispielsweise im Monat Januar.

Dass die Spenden-Bereitschaft zum Jahresende bedeutend höher ist als sonst, ist jedoch für niemanden mehr ein Geheimnis. Wer sich hier zurücklehnt und passiv auf Erfolge wartet, verspielt großes Potenzial und die so wichtigen finanziellen Mittel um sich für den Guten Zweck einsetzen zu können. Deshalb aufgepasst! Hier kommen die wichtigsten To-Do’s für die Weihnachtszeit:

1. Beginnen Sie jetzt mit der Planung

Auch wenn die Urlaubssaison gerade erst vorbei ist: Jetzt ist die Zeit um mit der Planung für die Weihnachtszeit zu beginnen! Es gibt viel zu tun (siehe Punkt 2) und durch warten wird der Handlungsbedarf nicht geringer.

Reflektieren Sie: Was lief gut im letzten Jahr? Was hat nicht funktioniert? Wie haben andere Organisationen Spender mobilisiert? Was sind Ihre Ziele für dieses Jahr?

Analyse und Kontrolle: Wie war die Reaktion auf Ihre Mailings? Analysieren Sie Klick- und Öffnungsraten und die Resonanz auf sozialen Netzwerken.

2. Investieren Sie genug Zeit in die Planung

Lernen Sie aus vergangenen Jahren! Wenn Sie verstehen, warum es zu Erfolgen und zu Fehlern kam, haben Sie die beste Grundlage geschaffen um sich zu verbessern. War der Spendenbutton zu klein oder falsch platziert? Wurden die richtigen Leute kontaktiert? Mit der richtigen Botschaft? Zugegeben, man kann nicht alles wissen, aber selbst mögliche Gründe zu finden ist Gold wert. Wenn Sie früh genug mit der Planung angefangen haben, besteht noch genug Zeit um Test-Mailings zu versenden und eine konkrete Strategie zu entwickeln.

3. Zeigen Sie Kreativität

Ziel ist es, Ihre UnterstützerInnen zu begeistern und mitzunehmen. Ein einfacher Spendenaufruf per Post, E-Mail oder auf Ihrer Webseite geht in der Masse der vielen Weihnachts-Spendenaktionen schnell unter. Die gute Neuigkeit: Sie haben unendlich viele Möglichkeiten! Planen Sie Zeit für wöchentliche Brainstroming-Runden ein. Schauen Sie auf Veränderungen im Markt, Ihre Zielgruppe und den Wertekodex innerhalb Ihrer Organisation. Als Denkanstoß, hier ein paar Tipps:

  • Nutzen Sie verschiedene Kommunikationskanäle
  • Nutzen Sie soziale Netzwerke
  • Erzählen Sie Geschichten: Wer sind Ihre Spender? Wer profitiert von Ihren Spendenaktionen? Was haben Sie schon erreicht? Kennt man Akteure und Profiteure einer Organisation, kennt man auch die Organisation selbst.

4. Lassen Sie Ihre SpenderInnen ran

Stichwort Do-it-Yourself Fundraising: Ihre UnterstützerInnen wollen viel mehr als einfach nur Geld spenden – zumindest einige. Lassen Sie sie einen Teil Ihrer Kampagne werden. Mit Anlass-Spendentools und sozialen Netzwerken können SpenderInnen Ihre eigene kleine Kampagne gründen. So wirken sie als Multiplikator und Vorbild und verbreiten Ihre eigene Fundraising-Aktion im eigenen Bekanntenkreis. Was Sie tun müssen? Schaffen Sie eine Plattform, geben Sie Inspiration und lassen Sie Freiraum für eigene Ideen. Bringen Sie ein bisschen Spaß in die Spendenkampagne! Mehr Inspiration finden Sie in diesem Blog-Artikel.

5. Gestalten Sie den Spendenprozess einfach und schnell

Online-Spenden, verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, übersichtliche Seitengestaltung, Spendenbutton – all das erleichtert den Spendenprozess und freut Ihre UnterstützerInnen. Müssen diese erst lange suchen, wie sie eine Geldspende tätigen können, hält das viele von einer tatsächlichen Spende ab.

6. Bedanken Sie sich

Engagement und Geben sind nicht selbstverständlich. Zeigen Sie Ihre Dankbarkeit. Wichtig sind standardmäßige Tools, wie automatische Dankesnachrichten und E-Mails. Für Spender, die besonderen Einsatz zeigen, lohnt es sich, noch mehr zu investieren. Dauerspenden werden für NGOs immer wichtiger. Die emotionale Bindung und das Gefühl von Wertschätzung sind dafür unabdingbar. Persönliche Karten, Geschenke oder Einladungen zu besonderen Veranstaltungen sind dafür ein tolles Mittel.

 

AcademySie wünschen sich für Ihre nächste Spendenaktion mehr Reichweite und Effektivität? In der Altruja Academy finden Sie hilfreiche Tipps, Informationen und Videos rund um das Thema Online-Spendensammeln.

 

http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2015/09/photo-1418073067875-c5f5ba16fe75-620x413.jpghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2015/09/photo-1418073067875-c5f5ba16fe75-620x413-300x300.jpgNicolas ReisOrganisationen
Tipps für eine erfolgreiche Spendenaktion. Goodbye Sommerloch! Ende September geht es für Vereine, NGOs und alle anderen Spendensammler wieder in die heiße Phase: die Weihnachtszeit naht und somit die wichtigste Periode für Spendensammler. Im Jahr 2013 lag das Spendenvolumen in Deutschland bei ca. 868 Millionen Euro - mehr als doppelt...