Dieses herrliche Kampagnenvideo von WaterAid aus UK mit umgedrehten Geschlechtern warb 2016 für bessere sanitäre Einrichtungen für Frauen weltweit. Das Video ging in kurzer Zeit viral, erreichte über 400.000 Menschen. Beeindruckend – aber vor allem wurde auch das Kampagnenziel erreicht – die beworbene Petition erhielt 2016 über hunderttausend Unterschriften und landete sogar im Guardien. Entscheidend war hier neben der Idee noch eine sehr schlaue Einbindung der Zielgruppe.

Drei Videos statt einem

Zunächst stammte die Idee aus ihrer eigenen Feder und wurde mit dem hauseigenen Videoteam umgesetzt. Nicht jeder kann sich so etwas leisten, aber dadurch wurden gleich drei Videos möglich, und das ist heutzutage in Social Media immer gut – neben hochwertigem Content.

Zielpublikum befragt

Als die Idee fest stand, wurde eine Umfrage gestartet: Was würde Eurer Meinung nach passieren, wenn Männer ihre Periode hätten. Es gab sehr viele Rückmeldungen: Männer würden pralen, und es gäbe Sport-Tampons usw usw. Die besten und häufigsten Ideen wurden dann zu Videos verarbeitet. Merke: Man kann durchaus um Ideen bitten, aber erste, wenn man eine eigene vorlegt.

Multiplikatoren lieben Verrücktes

Nicht nur der Guardian nahm die Idee begeistert auf, auch z.B. BuzzFeed, eine reichweiterstarke Unterhaltungsplattform mit „dem Besten aus dem Netz“ – wer es schafft, dort hinein zu gelangen, hat beste Chancen auf viralen Erfolg.

__________

Jan Heilig ist langjähriger NonProfit Video-Campaigner bei okayfactor.com und betreut für große Hilfswerke Videokampagnen.

Alle bisherigen Videos gibt es gesammelt in dieser Youtube Playliste

http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2018/05/tampon-495739_1920-940x528.jpghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2018/05/tampon-495739_1920-300x300.jpgJan HeiligKommunikationOrganisationen
https://www.youtube.com/watch?v=zOMPS2zkE1M Dieses herrliche Kampagnenvideo von WaterAid aus UK mit umgedrehten Geschlechtern warb 2016 für bessere sanitäre Einrichtungen für Frauen weltweit. Das Video ging in kurzer Zeit viral, erreichte über 400.000 Menschen. Beeindruckend – aber vor allem wurde auch das Kampagnenziel erreicht – die beworbene Petition erhielt 2016 über hunderttausend Unterschriften und landete...