Warum Krisenkommunikation in der Stiftungslandschaft immer wichtiger wird.

Die Kommunikation ist für spendensammelnde Organisationen noch viel wichtiger als für Konzerne wie VW und Mercedes. In Zeiten steigenden Wettbewerbs um die Spenden auf dem deutschsprachigen Markt wird der persönliche Kontakt und das authentische Auftreten der gemeinnützigen Akteure immer wichtiger. Gerade in Zeiten der Digitalisierung treten Werte wie Vertrauen wieder in den Vordergrund und sind am Ende das entscheidene Zünglein an der Waage, wenn es um Kooperationen geht. Der Autor Jörg Schumacher hat in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Stiftung & Sponsoring wie sich gemeinnützige Organisationen erfolgreich für eine Krisensituation wappnen und wie man sich in einer solchen Situation professionell und erfolgreich verhält.

SuS_2018-03_Schumacher

http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2018/07/fire-extinguisher-3441291_1920-940x627.jpghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2018/07/fire-extinguisher-3441291_1920-300x300.jpgJoerg SchumacherKommunikationOrganisationenKommunikation,Krisenkommunikation,Wenn der Brand brennt
Warum Krisenkommunikation in der Stiftungslandschaft immer wichtiger wird. Die Kommunikation ist für spendensammelnde Organisationen noch viel wichtiger als für Konzerne wie VW und Mercedes. In Zeiten steigenden Wettbewerbs um die Spenden auf dem deutschsprachigen Markt wird der persönliche Kontakt und das authentische Auftreten der gemeinnützigen Akteure immer wichtiger. Gerade in...