In einem Anlassspendentool können UnterstützerInnen selbst aktiv werden und auf eigene Faust Spenden für eine Organisation sammeln.

Doch was ist eigentlich so ein „Anlass“ und was hat Ihre Organisation für einen Nutzen von diesen Spenden, neben dem Geld?

Persönlicher Spendenanlass

Jeder Deutsche gibt im Schnitt pro Jahr rund 220 € für Geburtstagsgeschenke und nochmal genauso viel für Weihnachtsgeschenke aus. Für Hochzeiten oder Hochzeitsjubiläen kommen noch einmal knapp 300 € zusammen. Dieses Geld ist in Geschenke für gute Freunde bestimmt gut investiert, aber es gibt noch so viel mehr, das man mit diesen hohen Summen anstellen könnte: Zum Beispiel helfen! Und genau an diesem Punkt setzten die Anlassspenden an.

Bei einer Anlassspende bittet die zu beschenkende Person seine/ihre Freunde und Familie darum, das Geld, das sie ansonsten für ein Weihnachts-, Geburtstags-, Hochzeitsgeschenk etc. für ihn/sie ausgegeben hätten an eine gemeinnützige Organisation zu spenden.

Das funktioniert natürlich offline mit einer Spendenbox, die zum Beispiel bei der Feier aufgestellt wird. Dabei hat der/die Feiernde allerdings am Ende noch den Aufwand, das Geld der gewünschten Organisation zukommen zu lassen und hat kaum einen Überblick, von wem nun welche Spende stammt. Einfacher und effizienter funktioniert so eine Anlassspendenaktion deswegen online:

Die SpendensammlerInnen können sich bei den Organisationen, die ein Anlassspendentool, wie das von Altruja auf ihrer Webseite eingebaut haben, ganz einfach eine eigene Spendenseite anlegen und dort einen Spendenaufruf an ihre Freunde und Familie richten. Die UnterstützerInnen können dann auf der Spendenseite direkt den gewünschten Betrag für die Organisation spenden und dem/der SpendensammlerIn eine Nachricht hinterlassen.

Per E-Mail, Twitter oder Facebook können die SpendensammlerInnen ihre Aktion promoten und die UnterstützerInnen über den aktuellen Spendenstand auf dem Laufenden halten.

anlassspene tabaluga

Besondere Aktionen

Nun kann ein Anlass, zu dem man Spenden sammeln möchte natürlich nicht nur eine Geburtstags- oder Hochzeitsfeier sein, auch bei besonderen Aktionen, wie einer langen Fahrradtour oder einer Marathonteilnahme, können Spenden mit einem Anlasstool gesammelt werden.

Auf der Spendenseite können die SammlerInnen ihre Aktion genau beschreiben und zeigen wie und wie viele Spenden zusammen kommen sollen. Bei Touren mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit dem Boot oder einem sonstigen Gefährt bietet es sich an für jeden zurückgelegten Kilometer einen kleinen Betrag zu sammeln. Um die SpenderInnen zu motivieren können Spendenziele fest gesteckt werden. Bei dem Altruja-Tool gibt es auch die Möglichkeit auf einem Spendenbarometer anzuzeigen, wie weit die bisherige Summe vom Spendenziel entfernt ist,  was auch nochmal einige UnterstützerInnen zu einer Spende bewegen kann.

Das Spenden und promoten der Aktion läuft hier genauso ab, wie bei den persönlichen Anlässen, allerdings  kann hier die Zielgruppe noch etwas größer gefasst, da nicht nur Freunde und Familie angesprochen werden sollen, sondern alle, die sich für die Aktion oder den guten Zweck begeistern.

 

aktionkinderhospiz

 

Vorteile für die Organisationen

Für Organisationen ist ein Anlassspendentool in vielerlei Hinsicht vorteilhaft:

  1. Das Fundraising wird von den UnterstützerInnen übernommen

Die UnterstützerInnen haben die Spendenseite selbst angelegt und sich selbst ein Ziel für ihre Aktion gesteckt und wollen dann natürlich nicht, dass sie vollkommen erfolglos bleibt. Deswegen machen sie Werbung für ihre Aktion und bitten Freunde und Familie um Spenden – die Organisation muss also nur das Tool bereitstellen und die UnterstützerInnen sorgen dann dafür, dass Spenden eingehen.

  1. „Liebeserklärung“ an die Organisation

Die UnterstützerInnen, die sich auf der Seite einer Organisation eine Spendenseite anlegen, bedenken die Organisation entweder mit einem großen Teil der für sie bedachten Geschenke, ihrer Freizeit oder mit beidem. Es gibt wohl kaum einen größeren Beweis dafür, dass er oder sie die Organisation und ihr Wirken für sehr wichtig und gut hält. Diese „Liebeserklärung“ können sich die Organisationen zu Nutze machen, indem sie diesen UnterstützerInnen hin und wieder ein besonderes Dankeschön zukommen lassen, so kann eine langfristige Beziehung zu ihnen aufgebaut werden.

  1. Viele NeuspenderInnen

In einer Anlassspendenaktion von einem/einer UnterstützerIn kommen für eine Organisation schnell einige NeuspenderInnen zusammen. Die Bindung ist zu den meisten von Ihnen aber erst einmal eher schwach, da viele nur an diese Organisation spenden, um dem/der InitiatorIn der Spendenaktion eine Freude zu machen.

Die SpenderInnen sind allerdings zum großen Teil Freunde, Familie oder Bekannte des/der SpendensammlerIn und könnten deswegen leicht von seiner/ihrer Begeisterung für die Organisation angesteckt werden. In einigen Fällen gibt auch schon die Spende für die bisher für ihn/sie vielleicht eher unbekannte Organisation den Anstoß sich genauer damit zu beschäftigen und zu einem/einer langfristigen UnterstützerIn zu werden.

 

 

 

http://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2016/11/anlassspene-tabaluga.pnghttp://www.neues-stiften.de/wp-content/uploads/2016/11/anlassspene-tabaluga-300x300.pngNicolas ReisFundraisingOrganisationen
In einem Anlassspendentool können UnterstützerInnen selbst aktiv werden und auf eigene Faust Spenden für eine Organisation sammeln. Doch was ist eigentlich so ein „Anlass“ und was hat Ihre Organisation für einen Nutzen von diesen Spenden, neben dem Geld? Persönlicher Spendenanlass Jeder Deutsche gibt im Schnitt pro Jahr rund 220 € für Geburtstagsgeschenke...